Schule

::Rezension: „Schule davor … Schule danach“ von Peter Hartel

April 27, 2018 / von / 0 Kommentare

Die Diskussion über das österreichische Schulsystem geht weiter. Peter Hartel setzt sich in seinem Buch „Schule davor… Schule danach“ mit dem österreichischen Bildungssystem sowie den vorliegenden Lehrplänen auseinander und begibt sich auf die Suche nach einem roten Faden. Der Lehrer begründet seine Analyse auf Inhalte aus der Biologie, die als Stütze für einen kritischen Dialog dienen sollen. Resultat hiervon sind seine Leitgedanken für einen vernetzten Lehrplan der Schule für 10- bis 14-Jährige.

Weiterlesen
Museumsdorf Niedersulz - Schule aus Gaiselberg: Klassenzimmer einer zweiklassigen Volksschule im Zeitschnitt 1900 (© User:Weisserstier@flickr CC BY 2.0)

:: Schule braucht Evolution

September 09, 2015 / von / 1 Kommentar

Doch zuvor sollte man diese Erkenntnis dem Biologieunterricht angedeihen lassen. Dass das noch nicht der Fall ist, zeigt der Blick in ein beliebiges Biologielehrbuch. Ein Beispiel aus meinem Berufsalltag: Im Schuljahr 2014/15 unterrichtete ich die letzten Monate in einer 2. Klasse (6. Schulstufe) einer Neuen Mittelschule in Wien. Das verwendete Lehrbuch war in diesem Fall „Biologie für alle – 2. Klasse“ von Margit Drexler, Helga Grössnig und Brigitte Hellerschmidt – Olympe Verlag, Wien 2012.

Weiterlesen
Margit Delefant in Costa Rica mit Schüler/innen und Student/innen

:: 10 Fragen an berufstätige BiologInnen: Mag. Margit Delefant – Unterricht und Fachdidaktik der Biologie in Graz

Juni 23, 2015 / von / 0 Kommentare

Margit Delefant unterricht am BG/BRG Fürstenfeld Biologie und Umweltkunde, Chemie, Physik und Gesundheitsbildung. An der KF-Uni Graz ist sie Koordinatorin für Fachdidaktik für das Unterrichtsfach Biologie-und Umweltkunde. An Schulen ist sie seit 1983 tätig, Lektorin für Fachdidaktik ist sie seit 2005.

Weiterlesen
Evolution der Schule

:: Schule der 10-14-Jährigen nach biologischen Richtlinien

September 01, 2014 / von / 3 Kommentare

Ausgangslage ist COMENIUS´ alle alles durch alles zu lehren. Zurzeit gibt es Biologisches verstreut im Unterrichtsalltag: In Biologie wird ein buntes Gemenge aus Zoologie, Botanik, Mykologie, Somatologie, Genetik, … unterrichtet. Als Unterrichtsprinzip fungiert die Umweltkunde, befindet sich quasi in einer Warteschleife um in den Fachlehrplan aufgenommen zu werden. Ernährung und Haushalt sind auf fast-food-Ausmaße zusammengekürzt. In der Verhaltensnote kommt eine Populärvariante der Ethologie zum Tragen. Auch der Schularzt impft nicht nur, sondern trägt manchmal vor. Gelegentlich säumt ein Schulgarten die Feuermauer des Schulhauses.

Weiterlesen