Abb1 Junges Ursonweibchen

:: Der Urson – Kein Stachelschwein des kleinen Mannes

April 06, 2014 / von / 0 Kommentare

Was ist ein Urson? A. Eine krankhafte Hautverfärbung, B. Die Tracht eines kasachischen Volksstammes, C. Ein Nagetier oder D. Eine besondere Sternenkonstellation im Orionnebel? So, oder so ähnlich, könnte vielleicht einmal, eine Frage bei der Millionenshow lauten, zumindest fände ich das sehr spannend. Vor allem wenn der Kandidat dann den Publikumsjoker einsetzt. Wie viele Menschen können mit dem Wort Urson etwas anfangen? Wahrscheinlich nur wenige. Mit diesem kleinen Artikel möchte ich ein wenig dazu beitragen, dass Biologieinteressierte und Biologen meine Begeisterung für diese Tiere teilen.

Weiterlesen
Junge Hausrotschwänze

:: Die Wildtierhilfe Wien stellt sich vor

Februar 14, 2014 / von / 0 Kommentare

Ein Wildtier in Not wird gefunden – doch wie verhält man sich richtig und an wen kann man sich wenden? Die Wildtierhilfe (WTH) Wien steht für solche Fragen stets helfend zur Verfügung. Im November 2013 gründete ein Team aus ausgebildeten und angehenden Biologinnen, Zoologinnen und Tierärztinnen den gemeinnützigen Verein. Alleine im Jahr 2013, also größtenteils noch vor der Vereinsgründung, pflegte das Team privat bereits knapp 400 Tiere.

Weiterlesen
Helene Möslinger mit Wolfsschädel vor einer Kindergruppe

:: 10 Fragen an berufstätige BiologInnen:
Helene Möslinger – Wolfsforschung in Sachsen

Februar 10, 2014 / von / 0 Kommentare

Helene Möslinger hat Zoologie an der Uni Wien studiert. Anschließend hat sie drei Jahre am Wolfsforschungszentrum (Wolf Science Center) in Ernstbrunn bei der Aufzucht, beim Training und bei Experimenten mit Wölfen und Hunden mitgearbeitet. Nach einem Praktikum bei LUPUS Institut für Wolfsmonitoring und -forschung in Deutschland, begann Helene im Juni 2011 als Mitarbeiterin im Kontaktbüro „Wolfsregion Lausitz“ (www.wolfsregion-lausitz.de) und ist seit 2013 zusätzlich als freiberufliche Mitarbeiterin bei LUPUS Institut für Wolfsmonitoring und -forschung in Deutschland tätig.

Weiterlesen
Tauchtourismus

:: Tourismus und Umwelt – eine ambivalente Beziehung

Februar 03, 2014 / von / 1 Kommentar

Was sind die Motive, die alljährlich Millionen von Menschen zu Urlaubsreisenden machen? Die Sehnsucht nach fremden Ländern und Kulturen. Die Freude auf erholsamen Urlaub und Entspannung. Der Wunsch nach Abenteuern, um dem Alltag zu entfliehen. Die Ziele dieser Touristen sind ebenso vielfältig wie ihre Ansprüche. Von Städte- und Kulturreisen bis zu Antarktis-Expeditionen spannt sich der Bogen der Möglichkeiten. Angebote für billigen Massentourismus finden sich ebenso wie ultimative Luxus-Destinationen. Besonders begehrt sind Aufenthalte am Meer. Tropische Inseln, weiße Sandstrände, blauer Himmel, majestätische Palmen, und davor das Korallenriff im kristallklaren Wasser. All das gibt es. Noch, muss dazu gesagt werden. Sind diese Naturjuwelen mit Tourismus verträglich?

Weiterlesen
Vogelfutter

:: Die Winterfütterung von Vögeln

Februar 03, 2014 / von / 2 Kommentare

Der Winter ist nicht nur für viele Menschen eine beanspruchende Zeit, sondern vor allem für Wildtiere, die den Witterungsverhältnissen zu trotzen haben. Wer beispielsweise keinen Winterschlaf hält, ist in erster Linie darauf angewiesen, genügend Nahrung zu finden, um seinen Energiebedarf zu decken und somit sein Überleben zu sichern. Viele Menschen versuchen daher im Rahmen der Winterfütterung Vögel in der kalten Jahreszeit zu unterstützen. Allerdings gibt es einige Punkte zu beachten, damit die gute Absicht wirklich effektiv umgesetzt wird oder nicht sogar schädliche Auswirkungen hat.

Weiterlesen
Limax cinereoniger

:: Faszination Schnegel: Interview mit Robert Nordsieck

Dezember 15, 2013 / von / 1 Kommentar

Robert Nordsieck, studierte an der  Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau und lebt seit dem Jahre 2000 in Wien. Er ist Verfasser der aufschlussreichen und wunderschön bebilderten Webseiten www.weichtiere.at und www.schnegel.at. Für weitere Informationen über den Autor und/oder Weichtiere, besuchen sie die angegebenen Links!

Weiterlesen
Andreas Kaufmann mit Tapir

:: 10 Fragen an berufstätige BiologInnen:
Andreas Kaufmann – Zoo & Wildlife Consulting

Dezember 11, 2013 / von / 0 Kommentare

Andreas Kaufmann hatte bereits seit den späten 1980er Jahren beruflich mit Land- und Forstwirtschaft, mit Tierhaltung, Tierparks und Zoos zu tun und verwandelte Mitte der 1990er Jahre einen Wildpark in einen international anerkannten und wissenschaftlich geführten Zoo, den Tierpark Herberstein. Noch in einem Angestelltenverhältnis, war Andreas bereits nebenbei als Freelancer, vor allem im Zoobereich, tätig. Seit 2007 ist er ausschließlich selbständig und hat 2008 die GoWILD KG – Zoo & Wildlife Consulting Services, (seit 2012 mit der Erweiterung „Film Productions„), gegründet

Weiterlesen

:: Begeisterte JungforscherInnen auf der Spur des Feuersalamandernachwuchses

November 12, 2013 / von / 0 Kommentare

Mittwochs 9:30. Die kühle Morgenluft hängt noch über dem Aigner Wald, der Boden ist feucht vom Regen der vergangenen Nacht. Das Thermometer zeigt 13°C. Perfekte Bedingungen für die Salamandersuche. Plötzlich wird die morgendliche Stille von fröhlichen Kinderstimmen durchbrochen, die sich dem Campingplatz nähern. Schon schallen die ersten freudigen Begrüßungsrufe zu den beiden Biologinnen, die am Campingplatz auf die kleinen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen warten. Es geht wieder hinein in den Aigner Wald, um im Schwarzenbach Feuersalamanderlarven zu zählen und nach erwachsenen Salamandern zu suchen.

Weiterlesen
Verena Wiesbauer Ali

:: 10 Fragen an berufstätige BiologInnen:
Verena Wiesbauer Ali – Eco Islanders Maldives

November 12, 2013 / von / 0 Kommentare

Verena Wiesbauer Ali arbeitet selbstständig als freischaffende Meeresbiologin (“consultant”). Im Jahr 2011 gründete sie auf den Malediven die Firma ECO ISLANDERS MALDIVES. Unter anderem führt sie Umweltverträglichkeitsprüfungen und Monitorings zu Land und im Wasser durch, leitet ein Marine Centre, bietet Workshops und Fortbildungen an und engagiert sich für den Schutz und die Sanierung von Korallenriffen.

Weiterlesen

:: 10 Fragen an berufstätige BiologInnen:
Marc Graf, Reportage- und Naturfotograf

November 03, 2013 / von / 0 Kommentare

Marc ist seit knapp vier Jahren als selbstständiger Reportage/Naturfotograf tätig. Er verbindet mit seinen Foto-Reportagen und Multimedia-Produkten Biologie und Fotografie und setzt auf die Medien Bild und Text als Botschafter in Sachen Naturschutz. Seine Arbeiten werden regelmäßig in österreichischen Magazinen, wie dem Universum Magazin und Illustrierten veröffentlicht. Für den Nationalpark Thayatal hat er in den letzten zwei Jahren an einer Multimedia-Kampagne gearbeitet und gemeinsam mit seiner Partnerin, der Ökologin und Autorin Christine Sonvilla, zeigt er sein Erlebtes auch in Vorträgen.

Weiterlesen