Bauern beim Einsammeln und Abtransport von Holz. Kupferstich, Wolf Helmhardt von Hohberg, 1695. Via Wikimedia Commons

:: Nachhaltigkeit – Leitkultur für die Zukunft

November 06, 2015 / von / 1 Kommentar

Nachhaltigkeit ist ein Leitbegriff des 21. Jahrhunderts. Manche fordern damit genügsamere Lebensstile ein, andere wollen damit ihre Produkte vermarkten, wieder andere stellen sich damit als verantwortungsvoll und langfristig denkende Menschen dar. Ganz vielen Menschen sagt das Wort Nachhaltigkeit aber gar nichts, oder schlimmer – es ist für sie ein Modewort, das von jedem für alles verwendet werden kann. Wofür also steht Nachhaltigkeit? Tatsächlich ist der Begriff bereits 300 Jahre alt. Grund genug, sich diesen etwas angestaubten Begriff etwas genauer anzusehen. Es lohnt sich.

Weiterlesen
Das Donaukraftwerk Greifenstein ist eines von elf Wasserkraftwerken an der österreichischen Donau. © Bwag/WikimediaCommons

:: Saubere Energie – für die Fisch‘?

Oktober 24, 2015 / von / 0 Kommentare

Flüsse und ihre begleitenden Au-Landschaften sind aufgrund ihrer besonders hohen Biodiversität Lebensräume von unschätzbar ökologischem Wert und daher Gegenstand zahlreicher Naturschutzbemühungen. Gleichzeitig steigt aber die Nachfrage nach sauberer Energie; in einem so wasserreichen Land wie Österreich ist die energetische Nutzung der zahlreichen Fließgewässer praktisch vorgegeben. Tatsächlich ist der Ausbau der Wasserkraft in Österreich bereits weit fortgeschritten und liegt bei rund 70 Prozent des technisch und wirtschaftlich Sinnvollen – der Anteil am Gesamtstrom in Österreich beträgt etwa 55 Prozent.

Weiterlesen

:: Der Jane-Effekt – Interview mit Jane Goodall

September 11, 2015 / von / 2 Kommentare

Dr. Jane Goodall, Jahrgang 1934, Verhaltensbiologin, gefeiert wie ein Rockstar, ist seit beinahe 30 Jahren Botschafterin der Schimpansen. Die charismatische Frau wuchs in England auf und hatte von frühester Kindheit an ein ausgeprägtes Interesse an der Natur und im Speziellen an Tieren und ihrem Verhalten. Ihre Mutter Vanne bestärkte sie in ihren Träumen, obwohl diese zu jener Zeit für eine junge Frau unerreichbar schienen.

Weiterlesen
Felstrockenrasen Südtirol, Vinschgau © Benjamin Wiesmair

:: Tagfalter Österreichs: Diversität, Gefährdung und Schutz im eigenen Garten

August 24, 2015 / von / 1 Kommentar

Die Faszination an Tagfaltern ist ungebrochen groß. Man findet sie als Abbildung auf Kleidung, Schmuck oder auch in der Werbung. Doch die so gern gesehenen – und vor allem für die Bestäubung sehr nützlichen – Bewohner der Wiesen und Wälder werden immer weniger, weswegen ihr Erhalt eine wichtige Aufgabe des Naturschutzes ist.

Weiterlesen
Von Blattschneiderameisen der Gattung Atta skelettiertes Blatt im „Regenwald der Österreicher“ in Costa Rica;© Franz Essl

:: 10 Fragen an berufstätige BiologInnen: Franz Essl – Naturschutzbiologie am Umweltbundesamt und Uni Wien

August 09, 2015 / von / 0 Kommentare

Univ.-Ass. Mag. Dr. Franz Essl arbeitet seit September 2003 im Umweltbundesamt in der Abteilung Biologische Vielfalt und Naturschutz. Seit Mai 2013 arbeitet er in einer zweiten Halbtagsstelle zusätzlich an der Universität Wien in der Abteilung für Naturschutzbiologie, Vegetations- und Landschaftsökologie als Universitätsassistent.

Weiterlesen
Steinadlermonitoring 2013 © Reinhard Thaller

:: 10 Fragen an berufstätige BiologInnen: Mag.  Alexander Maringer – Naturraummanagement Nationalpark Gesäuse

August 05, 2015 / von / 0 Kommentare

Mag. Alexander Maringer hat Ökologie mit zoologischem Schwerpunkt an der Universität Salzburg studiert. Nebenbei hat er Ausbildungen für ArcGis sowie diverse außeruniversitäre Projektmanagement- und Medien-Schulungen absolviert. Seit 2011 arbeitet er als Zoologe im Fachbereich Naturraum & Naturschutz in der Nationalpark Gesäuse GmbH.

Weiterlesen
Stop the invasion - (c) Fungus Guy [CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5a/Stop_the_invasion.JPG

:: Neobiota: Aliens erobern die Welt

Juli 23, 2015 / von / 2 Kommentare

„Wir erwarten die versprochene Invasion. Und die Fische warten auch.“ – Wie schon Winston Churchill im Oktober 1940 haben auch viele Biologen die drohende Gefahr schon kommen gesehen. Auch wenn Churchill sich nicht auf die Tier- und Pflanzenwelt bezog, trifft seine Aussage überraschend gut auf die Situation zu, mit der wir uns heute konfrontiert sehen: Die Invasion zahlreicher Arten in neue Lebensräume. Wer sind diese Invasoren? Was machen sie hier? Und wer beschäftigt sich mit dem Thema?

Weiterlesen
Fledermaus, Zeichnung: Iris Kofler

:: Nachtschwärmer in der Großstadt

Juni 28, 2015 / von / 0 Kommentare

Wien wurde zum sechsten Mal in der internationalen Vergleichsstudie von Mercer als Großstadt mit der höchsten Lebensqualität weltweit bewertet. Doch gilt die hohe Lebensqualität offenbar nicht nur für Menschen, sondern auch für Fledermäuse. Immerhin kommen hier 22 der in Österreich nachgewiesenen 28 Fledermausarten vor. Damit sie sich auch weiterhin wohlfühlen, ist der Erhalt ihrer Quartiere besonders wichtig.

Weiterlesen
Selbst gebaute Insektennisthilfe Gunczyhof; (Foto: Gernot Kunz)

:: Insektenhotels im Baumarkt – für Wildbienen geeignet?

Juni 19, 2015 / von / 0 Kommentare

Mit Frühlingsbeginn finden sich vermehrt Insektenhotels in den Regalen unserer Baumärkte wieder: Sie sind hübsch, preiswert und suggerieren Naturschutz. Nimmt man diese Insektennisthilfen jedoch genauer unter die Lupe, wird das biologisch geschulte Auge so einige Verkaufsschmähs entdecken.

Weiterlesen
Insektenhotel © Barbara Oberfichtner

:: Ein Hotel für Nützlinge

Mai 04, 2015 / von / 4 Kommentare

Es ist ein erfreulicher Trend, dass immer mehr Menschen bei der Nutzung ihres Gartens Rücksicht auf die ökologische Verträglichkeit ihrer Eingriffe achten. Im Zuge dessen kann man einen wertvollen Beitrag zum aktiven Umweltschutz leisten, indem man Wildtieren Lebensraum bietet, den sie in nicht wenigen Fällen durch Eingriffe wie Waldrodung oder Bautätigkeit anderswo bereits verloren haben.

Weiterlesen