Schlagwort-Archive: Klimawandel

Verschoben!! Klimawandel – Einfluss auf Tier, Mensch und Umwelt: Buchpräsentation & Exkursion

Klimawandel – Einfluss auf Tier, Mensch und Umwelt

!!Verschoben auf April/Mai 2019!!

Buchpräsentation

Mittlerweile gibt es nur mehr wenige ZweiflerInnen, die leugnen, dass der hauptsächlich durch uns Menschen verursachte Klimawandel deutliche Einflüsse auf Tiere und deren Lebensraum, wie auch auf uns Menschen selbst habe. Von Extremereignissen und Katastrophen über Hitzestress, neuen Krankheitserregern über Auswirkungen auf die Vegetation bis hin zur Beeinflussung ganzer Ökosysteme müssen wir Veränderungen in kurzen Zeiträumen erkennen. Neben weltweit beachteten Phänomenen und Katastrophen gibt es auch Auswirkungen, die recht verborgen ablaufen und nur wenig Beachtung finden. So gibt es unter Tier- und Pflanzenarten Verlierer und Gewinner des Klimawandels. Es verändern sich auch Verbreitungsgebiete von Erkrankungen – so sind erregerhaltige Zecken und Stechmücken bereits in deutlich größeren Seehöhen nachweisbar als noch vor zwei Jahrzehnten und auch für uns „exotische“ Erreger und Überträger wandern zu. Welche Anpassungsstrategien und Gegenmaßnahmen gibt es? Wie lassen sich Folgen abschwächen? Letztendlich wird aber ein rasches und weltweites Umdenken nötig sein, um den Planeten Erde nicht großräumig für den Menschen unbewohnbar zu machen. Ob das gelingen wird, ist eine der existenziellsten Fragen der Menschheit.

Referent: OVR Univ.Doz. Dr. Armin DEUTZ, Amtstierarzt in Murau, Wildbiologe, Jäger, Hegemeister, Sachverständiger für Veterinärmedizin, Jagd, Fütterung, Tierschutz, Tierhaltung, Milch, Wildbret sowie Verfasser von zahlreichen Publikationen

Termin: VERSCHOBEN auf April/Mai 2019 <s>Freitag, 22. Juni 2018, 19 Uhr</s>

Ort: HAUS DER BEGEGNUNG, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Beitrag: EUR 7,- / EUR 5,- ermäßigt; mit Familienpass EUR 3,50; mit Kulturpass kein Beitrag; kein Beitrag für TeilnehmerInnen der Exkursion am 23. Juni 2018

Klimawandel vor Ort – Einfluss auf Tier, Mensch und Umwelt

Exkursion

Der Klimawandel greift auch vor Ort um sich und verändert den Lebensraum. Wie der Einführungsvortrag am 22. Juni aufzeigt, finden sich auch bei uns Tier- und Pflanzenarten, die durch den Klimawandel verschwinden oder sich etablieren und davon profitieren. Bei der heutigen Exkursion machen wir uns auf die Spurensuche vor der Haustür. Wo sind Klimaverlierer und -gewinner? Welchen Arten werden wir zukünftig begegnen? Welche Gefahren lauern mitunter dabei auch für uns Menschen? Welche möglichen Gegenstrategien lassen sich ergreifen? Experte Armin Deutz teilt sein Fachwissen und berichtet aus seinem reichen Erfahrungsschatz.

Termin: VERSCHOBEN auf April/Mai 2019 <s>Samstag, 23. Juni 2018, 8 – ca.12 Uhr</s>

Ort: Start- und Endpunkt wird je nach Witterungsverhältnissen kurzfristig bekanntgegeben (Raum Innsbruck).

Beitrag: EUR 40,- / EUR 30,- ermäßigt

Haus der Begegnung gemeinsam mit dem Klimabündnis Tirol und dem Tiroler Jägerverband

Werte Leben – Forum

Am Donnerstag, 05. Oktober, von 17:30 bis 20:00 Uhr, findet im Innsbrucker Haus der Begegnung ein Podiumsgespräch zum Thema Klimawandel statt.

Welche naturwissenschaftlichen Erklärungen es gibt, welche ökonomischen Entwicklungen weltweit damit zusammenhängen und mögliche Auswirkungen für Tirol und die Alpen werden an diesem Abend vorgestellt und Lösungswege diskutiert.

ReferentInnen: Dr. Johannes VERGEINER (ZAMG) und Dr. Stefan SCHLEICHER, Univ.Prof. für Volkswirtschaftslehre und Konsulent am WIFO mit Schwerpunkt Umwelt, Landwirtschaft und Energie zusätzlich auf dem Podium DI Ingmar HÖBARTH, Geschäftsführer des Klima- und Energiefonds Österreich.

Moderation: Alois VAHRNER, Chefredakteur Tiroler Tageszeitung

Beitrag: EUR 12,-, Kartenvorverkauf im Haus der Begegnung ab Anfang September, keine Kartenreservierung möglich

Weitere Infos unter hdb.dibk.at/Termine/Werte-Leben-Forum

Themenabend mit Hörsaalkino zum Thema „Aktiv für das Klima“

Wann: DO | 09. März 2017 | 19.30 Uhr
Wo: Uni Ibk, Geiwi, Hörsaal 3

Eintritt: Freiwillige Spenden

„The Little Things“ ist ein Snowboardfilm, in dem das Thema Klimawandel und eine umweltfreundliche Lebensweise aufgegriffen wird. Es werden SportlerInnen und Initiativen vorgestellt, die außerhalb des Sports einer umweltfreundlichen, teils unkonventionellen Lebensweise nachgehen.

Darum soll es auch in einer Gesprächsrunde nach dem Film gehen – um Initiativen einzelner Personen und Organisationen in Tirol, die ein bisschen dazu beitragen, klimafreundlicher zu leben.
Einführung, Filmvorführung und anschließende Gespräche mit VertreternInnen von POW (Protect our Winters), dem Klimabündnis Tirol und go-shred (Carsharing to the SPOT).

Veranstaltung der WOEB, in Kooperation mit dem Verein Wissenschaft und Verantwortlichkeit (WUV).

Woeb Hörsaalkino The Little things

Themenabend mit Hörsaalkino zum Thema „Aktiv für das Klima“

Wann: DO | 09. März 2017 | 19.30 Uhr
Wo: Uni Ibk, Geiwi, Hörsaal 3

Eintritt: Freiwillige Spenden

„The Little Things“ ist ein Snowboardfilm, in dem das Thema Klimawandel und eine umweltfreundliche Lebensweise aufgegriffen wird. Es werden SportlerInnen und Initiativen vorgestellt, die außerhalb des Sports einer umweltfreundlichen, teils unkonventionellen Lebensweise nachgehen.

Darum soll es auch in einer Gesprächsrunde nach dem Film gehen – um Initiativen einzelner Personen und Organisationen in Tirol, die ein bisschen dazu beitragen, klimafreundlicher zu leben.
Einführung, Filmvorführung und anschließende Gespräche mit VertreternInnen von POW (Protect our Winters), dem Klimabündnis Tirol und go-shred (Carsharing to the SPOT).

Veranstaltung der WOEB, in Kooperation mit dem Verein Wissenschaft und Verantwortlichkeit (WUV).

Woeb Hörsaalkino The Little things

Hörsaalkino: Wirtschaft & Klimawandel

Wann: DO | 16. Juni 2016 | 19.30 Uhr
Wo: Uni Ibk, Geiwi, Hörsaal 2

Eintritt: Freiwillige Spenden

Der Dokumentarfilm LAST CALL erzählt die Geschichte des viel diskutierten Buches „The Limits to Growth“. Das Buch wurde in den 1970er Jahren von Wissenschaftlern des MIT-Institutes geschrieben, seine Botschaft: PLANET ERDE HAT EIN LIMIT!

Heute, 40 Jahre später ist die Botschaft relevanter den je, denn die Folgen des wirtschaftlich mit-induzierten Klimawandels sind spürbar, das ständige ökonomische Wachstum bringt Gesellschaft und Umwelt an die Grenzen. Das Land Tirol verfolgt zum einen eine Klimastrategie, welche die Vorgaben der COP21 zum Ziel hat. Zum anderen gibt es in Tirol die Vision „Energieautonom 2050“. Was hat es damit auf sich? Kann man mit einer Energiewende diese Visionen erreichen, in Tirol, global?
Einführung, Filmvorführung und anschließende Diskussion mit Experten aus Tirol (Land Tirol, MCI).

 

Veranstaltung der WOEB, in Kooperation mit dem Verein Wissenschaft und Verantwortlichkeit (WUV).

Woeb_Hörsaalkino_LastCall

 

Veranstaltungsreihe zu UN-Klimakonferenz COP21 Paris

Das Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es,  den TeilnehmerInnen einen Blick hinter die Kulissen der UNFCCC Konferenzen zu geben,  die Rolle der wissenschaftlichen Grundlagen zum Thema Klimawandel zu beleuchten und  Diskussionen zu diesem für alle Menschen relevanten Problem mit Experten zu ermöglichen.

Details zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es  unter: http://www.uibk.ac.at/alpinerraum/cop21_reihe/