Wir bauen eine Redaktion – Juhu – Newsticker

Updates zum Projekt "bioskop-Redaktion 2015/2016"

031 CLICOR ABA_ CI_logo_2Das bioskop organisiert sich 2015/2016 neu. Mit frischen ehrenamtliche MitarbeiterInnen definieren wir redaktionelle Aufgabengebiete und setzen viele Schritte in Richtung „professionelles Online-Magazin“.

Auf dieser Seite informieren wir über den aktuellen Fortschritt unserer Umstrukturierung:

++ 20. Mai 2016 ++ Neues Logo!

Im Zuge der Folder-Erstellung haben wir das bioskop auch mit einem neuen Logo ausgestattet. Es ist bereits nur wenige Zentimeter direkt über diesen Zeilen zu bewundern!

++ 11. Mai 2016 ++ bioskop-Folder: Endlich da!

Große Freude im Redaktionsteam! Die neuen Folder sind frisch von der Druckerei Grasl FairPrint eingetroffen. Mitglieder der ABA finden sie demnächst ebenfalls in ihrem Briefkasten. PDF-Download hier (am besten lokal speichern, die Ansicht im Browser ist teilweise fehlerhaft): DOWNLOAD

++ 10. Jänner 2016 ++ bioskop-Folder: die Gehirne stürmen

Ein neuer bioskop-Folder muss her. Gemeinsam mit dem Design & Creative Studio Perezramerstorfer wurde ein erstes grobes Konzept überlegt.

++ 17. Juli 2015 ++ WordPress-Workshop mit Stefan Kapeller (www.vierfalter.at)

In intensiven vier Stunden haben wir gemeinsam einen Blick hinter die technischen Kulissen des WordPress-Systems geworfen, auf dem das bioskop basiert. „Inhaltstypen“, „Kategorien“, „Schlagwörter“ und immer wieder das hippe Schlagwort „Suchmaschinenoptimierung“ – das alles ist uns jetzt nicht mehr fremd. Die bioskop-Redaktion weiß nun, worauf es aus webtechnischer Sicht bei einem neuen Artikel zu achten gilt!
Als Veranstalter danke ich in diesem Fall vor allem den interessierten TeilnehmerInnen. War trotz Hitzewelle ein produktiver Nachmittag! :)

++ 9. Juni 2015 ++ Redaktions-Workshop mit Matthias Bernold

Matthias Bernold ist Journalist, Autor und leitete als Chefredakteur den Relaunch des Radfahrer-Magazins Drahtesel. Kein Wunder, dass der Mann auch für unsere ambitionierte Gruppe viele gute Tipps parat hat. In der lockeren Atmosphäre des Impact Hub Vienna lässt sich gut Stärken-Schwächen-Analysieren. Schritt für Schritt wird aus unserem anfangs losen Haufen ein strukturiertes Team – schön anzusehen. :) Vielen Dank für den Motivationsschub, Matthias, derbernold.com!

++ 24. Mai 2015 ++ Ausflug zum Lebensart-Magazin in St.Pölten

Das bioskop-Team war eingeladen bei der Redaktion des Lebensart / Businessart – Magazins in St.Pölten. In einem sehr freundlichen Gespräch haben uns Roswitha Reisinger, Herausgeberin BUSINESSART, und  Christian Brandstätter, Herausgeber LEBENSART, eine Menge über die organisatorischen Abläufe in ihrem Unternehmen erzählt. Wir konnten viele Anregungen und Tipps für das bioskop mitnehmen. Für uns war’s jedenfalls eine tolle Gelegenheit in das professionelle Verlagswesen zu schnuppern – vielen Dank!

++ 8. Mai 2015 ++ Mai-Redaktionstreffen: Konkrete Inhaltsplanungen

Dieses Mal haben wir uns im lauschigen Gastgarten des Rüdigerhofes getroffen. Der gemütlichen Atmosphäre zum Trotz wurde mehrere Stunden äußerst produktiv geplant, umgeplant, organisiert und umorganisiert. Die großen Themen dieses Jahres wurden festgelegt, konkrete Beiträge geplant und Themen für den anstehenden Nachhaltigkeits-Schwerpunkt überlegt. Die innere Redaktionsstruktur wurde gefestigt, Abläufe überdacht und Layout/Design diskutiert. Rauchenden Kopfes kann’s weitergehen. :)

 ++ 20. April 2015 ++ Redaktionsaufbau wird vom Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft gefördert

Große Freude! Wir werden durch das BMLFUW über den Bildungsföderungsfonds zur Förderung und Finanzierung von Bildungsinitiativen zur Nachhaltigkeit in den Bereichen Umwelt und Gesundheit unterstützt. Damit können wir interne Abläufe mit Hilfe professioneller Trainer optimieren. Wir werden die Förderung beispielsweise auch nutzen, um Infofolder zu drucken und um unseren Webauftritt zu modernisieren. Stay tuned! :)

++ 29. März 2015 ++ Die Redaktion nimmt fahrt auf

Gleich beim ersten Infotreffen haben wir uns darauf geeinigt, wie wir grundsätzlich loslegen wollen und wer die Zügel in die Hand nimmt.
Wir haben nun zwei Arbeitsgruppen – eine Organisationsgruppe, aka Chefredaktion, für die strukturelle Weiterentwicklung, und eine Redaktionsgruppe für die Akquirierung und Überarbeitung von Inhalten. Siehe auch neue Namen im Impressum!

++ 13. Februar 2015 ++ Info-Treffen ++

Es haben sich tatsächlich bereits einige interessierte BiologInnen gemeldet, vielen Dank! Am 25. Februar findet ein erstes Info-Treffen statt. Bei diesem Treffen werden wir eine kleine Bestandsaufnahme unserer Interessen und Fähigkeiten vornehmen und abklären, in welchen Bereichen wir noch Unterstützung benötigen. Ich bin schon gespannt!
Bei Interesse: 25.2., 18 Uhr, Franz (www.franzwien.at) – bitte vorher kurz anmelden unter bioskop@austrianbiologist.at

++ 5. Februar 2015 ++  Erster Aufruf ++

Aus unserem ambitionierten Vereinsblog soll ein richtiges Online-Magazin werden. Thema: Biologie in Österreich, mit allem drum und dran. Kommentare, Leserbriefe, Neues aus der Wissenschaft, Hilfestellungen für den Schulunterricht, Exkursionstipps, etc. Also eigentlich so wie es bereits ist – nur mehr und professioneller. Auch mit mehr Arbeitsteilung! :)

Wir suchen jetzt (!) Biologinnen und Biologen, die sich am Projekt „bioskop-Magazin“ beteiligen wollen und auch etwas Verantwortung übernehmen möchten. In erster Linie ist die Arbeit ehrenamtlich, eventuell gibt es Unkostenersatz und etwas Aufwandsentschädigung. Gewisse Förderungen sind in Aussicht, daher könnte an der Aufwandsentschädigung zukünftig durchaus etwas dran sein. Besser wär’s aber zunächst von einer ehrenamtlichen Mitarbeit auszugehen.

Für eine Mitarbeit im engeren Redaktionskern suchen wir Leute mit Erfahrung in (wissenschaftlichem) Publizieren oder Erfahrung in Wissenschaftsjournalismus. Auch von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig: Erfahrungen mit WordPress, Bildbearbeitung, Social Media Marketing oder Pressearbeit.

Bei Interesse bitte ein kurzes E-Mail an stefan.kapeller@austrianbiologist.at, vielen Dank!