Tierfindlinge 2014: Coracias garrulus (Linnaeus, 1758) (Blauracke), Pica pica (Linnaeus, 1758), (Elster), Buteo buteo (Linnaeus, 1758), (Mäusebussard), Vulpes vulpes (Linnaeus, 1758) (Rotfuchs)

:: Verletztes Wildtier gefunden – was nun?

April 16, 2015 / von / 0 Kommentare

Was tun, wenn ein vom Traktor verletztes Rehkitz gefunden wird? Was passiert mit Tierbabys, die aufgrund von Unfällen nicht mehr von ihren Eltern versorgt werden können? Wer kümmert sich um vom Auto erfasste Wildhasen? Die österreichweit größte Wildtierstation „Verein für Kleine Wildtiere in großer Not“ beherbergt und pflegt liebevoll jährlich bis zu 3000 verletzte Wildtiere aus ganz Österreich, um sie nach ihrer Genesung wieder in ihre natürliche Umwelt zu integrieren.

Weiterlesen

:: Sauberes Trinkwasser für das Volk der Batwa Pygmäen

März 16, 2015 / von / 0 Kommentare

Der „Bwindi Nationalpark“ im Südwesten Ugandas wurde 1991 gegründet, um die dortige Biodiversität zu erhalten. Vor 1991 lebte im Dschungel von Bwindi ein Naturvolk, die Batwa Pygmäen, die ältesten noch lebenden Bevölkerungsgruppen in Afrika. Der Wald war ihre Heimat – für 70.000 Jahre.

Weiterlesen
Thunfisch (c) Paul Hilton

:: Der Fisch ist nackt – Methoden der Thunfisch-Fischerei im Vergleich

Januar 03, 2015 / von / 0 Kommentare

Thunfisch ist in den letzten Jahren zu einem alltäglichen und stets verfügbaren Lebensmittel geworden, dabei ist es nur allzu einfach zu übersehen, wie schlecht es um die Populationen bereits steht.

Weiterlesen

:: Umweltdachverband: Scharfe Kritik an geplanter Novelle des Oberösterreichischen Naturschutzgesetzes

März 11, 2014 / von / 0 Kommentare

Beschwerderecht der Umweltanwaltschaft darf nicht beschnitten werden – Geplante Novelle zum Naturschutzgesetz widerspricht Aarhus-Konvention und Europarecht

Weiterlesen
Junge Hausrotschwänze

:: Die Wildtierhilfe Wien stellt sich vor

Februar 14, 2014 / von / 0 Kommentare

Ein Wildtier in Not wird gefunden – doch wie verhält man sich richtig und an wen kann man sich wenden? Die Wildtierhilfe (WTH) Wien steht für solche Fragen stets helfend zur Verfügung. Im November 2013 gründete ein Team aus ausgebildeten und angehenden Biologinnen, Zoologinnen und Tierärztinnen den gemeinnützigen Verein. Alleine im Jahr 2013, also größtenteils noch vor der Vereinsgründung, pflegte das Team privat bereits knapp 400 Tiere.

Weiterlesen